Österreich hat sich verpflichtet, bis zum Jahr 2020 seinen Anteil an erneuerbarer Energie am Endenergieverbrauch auf 34 Prozent zu steigern. Vor allem der Einsatz von Biomasse für Elektrizität und Wärme ist dabei unverzichtbar und daher ein wichtiger Bestandteil der "Energiestrategie" Österreichs. Die Energiefrage wird in den nächsten Jahren ein zentrales Thema werden, weil sie zum einen die Schlüsselfrage im Kampf gegen den Klimawandel, zum anderen eine Frage der Versorgungssicherheit darstellt. Die Gaskrise zu Beginn des Jahres 2009 hat uns nur allzu deutlich unsere Energieabhängigkeit vom Ausland vor Augen geführt. Wir brauchen ein Mehr an Unabhängigkeit von ausländischen Energielieferungen.

Seit mehr als 20 Jahren leistet die Hackschnitzel- und Heizgenossenschaft in Großarl einen wesentlichen Beitrag zur Unabhängigkeit von ausländischen Energieträgern. Jährlich versorgen wir unsere Kunden mit ca. 20 Mio. Kilowattstunden umweltfreundlicher Wärme aus unserem Biomasseheizkraftwerk. Im Jahr 2005 haben wir unsere Ökostromproduktion in Betrieb genommen und liefern jährlich ca. 3,5 Mio. Kilowattstunden sauberen Strom aus Holz in das öffentliche Stromnetz. Damit sparen wir jedes Jahr ca. 8.400 to CO2 und steigern durch den Einsatz von Biomasse direkt aus dem Großarltal die heimische Wertschöpfung. Wenn man bedenkt, dass wir uns in Großarl durch das Biomasseheizkraftwerk jährlich ca. 3 Mio. Liter Heizöl ersparen und diese Menge auf einen Zeitraum von nunmehr 20 Jahren hochrechnen, wird klar, welchen großartigen Beitrag die Genossenschaft zur Verbesserung der Luftqualität und Steigerung der Lebensqualität für uns GroßarlerInnen und den vielen Touristen Jahr für Jahr leistet.

Für viele von uns ist das Biomasseheizkraftwerk in den 20 Jahren zur Selbstverständlichkeit geworden und mittlerweilen gibt es österreichweit ca. 1.000 Biomasseheizwerke. Wir sollten aber bei aller Schnelllebigkeit unserer Zeit nicht vergessen, dass unser Werk 1987 ein absolutes Pilot- und Vorzeigeprojekt in ganz Österreich war. Dafür sei an dieser Stelle all jenen gedankt, die 1987 den Mut zu diesem für ganz Österreich wegweisenden Projekt hatten.

 

Sie wollen sich genauer über die Vorteile und den technischen Details unseres Heizkraftwerkes informieren? Schreiben Sie uns hier Ihr Anliegen!
>> zur Anfrage
• Nachwachsende Energie
• Skizzen und Eckdaten
• Kundenversorgung
• Einblicke